inspiration

5 Fakten: Das macht Borosilikatglas so besonders

Posted Sarina Vieth on Jul 07, 2018

Warum kann manches Glas problemlos in den Backofen oder in die Tiefkühlung und anderes Glas nicht? Eine genaue Antwort auf diese Frage würde den Rahmen sprengen – und mindestens ein Semester Physik benötigen. Deshalb machen wir es kurz: Es liegt am Borosilikatglas. Boro-was? Wir stellen dir es vor und verraten, was B-o-r-o-s-i-l-i-k-a-t-glas so besonders macht! 

#1: Extreme Hitzebeständigkeit

Herkömmliches Glas zerspringt unter Hitzeeinwirkung. Beim Borosilikatglas ist das nicht der Fall, denn es besitzt einen sehr hohen Schmelzpunkt – und ist ziemlich hitzebeständig. Der Grund dafür liegt im niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten. So trotzt Borosilikatglas auch extremen Temperaturen, fängt nicht an zu schmelzen, sondern bleibt klar und robust. Erst ab einer Arbeitstemperatur von 515 Grad Celsius wird es kritisch – doch so heiß wird es auch im modernsten Haushalt selten.

Für dich bedeutet das: Du kannst eine Backform oder eine Glasflasche aus Borosilikatglas problemlos in die Spülmaschine stellen oder mit kochendem Wasser befüllen. Zerspringen wird es nicht. 

Übrigens: Borosilikatglas kann auch Temperaturschwankungen und verschiedene Temperaturen gleichzeitig aushalten. 

#2: Leichtes Glas und doch stabil 

Borosilikatglas ist trotz seines leichten Gewichts äußerst stabil und robust. Daher eignet sich Borosilikatglas hervorragend für Trinkflaschen, die unterwegs oder beim Sport benutzt werden. Trotzdem ist es natürlich immernoch Glas- also pass auf, dass dir deine Trinkflasche nicht aus allzu großer Höhe herunterfällt. Für den Notfall gibt es bei uns aber Ersatz-Glasflaschen zum Nachbestellen.

#3: Chemikalien frei

Nicht nur extreme Temperaturen oder leichte Stöße können Borosilikatglas nichts anhaben, auch Chemikalien haben meist keine Chance und werden effizient abgewehrt. Der Grund dafür ist der hohe Bor-Gehalt der Gläser.

Ob neutrale und saure Lösungen, starke Säuren oder Brom, Jod und Chlor – Borosilikatglas ist selbst gegen die schlimmsten Chemikalien resistent. Nur Phosphorsäure, Flusssäure und starke Laugen können dem Glas etwas anhaben.

Daher wird Borosilikatglas häufig in Chemielaboren eingesetzt. Sogar wenn es Millionen von Jahren einer korrosiven Umgebung ausgesetzt werden würde, bliebe Borosilikatglas intakt! 

Übrigens: In seiner chemischen Widerstandsfähigkeit übertrifft Borosilikatglas die meisten Metalle und Werkstoffe! 

#4: Geschmacksneutral 

Aufgrund seiner chemischen Beständigkeit ist Borosilikatglas das beste Glas zur Aufbewahrung von Lebensmitteln (wie entsprechende Studien belegen).  Es enthält keinerlei Chemikalien oder gesundheitsgefährdende Stoffe und ist überdies geschmacksneutral – und nimmt keine Gerüche, Geschmäcker oder Verfärbungen an.

#5 Die umweltfreundliche Alternative

Im Vergleich zu herkömmlichen Glas ist Borosilikatglas die umweltfreundlichere Alternative. Warum? Weil Borosilikatglas nach dem Einschmelzen vollständig recyclebar und wiederverwendbar ist! 

Tipp: Wenn du auf der Suche nach einer wiederverwendbare Wasserflasche aus Borosilikatglas bist, schaue bei uns im Shop vorbei. Unsere Flaschen sind nicht nur chemikalienfrei, sondern auch besonders langlebig und umweltfreundlich. 

 

Älterer Artikel Neuer Artikel


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar