inspiration

Doli wird 2 Jahre - wir teilen mit euch die schönsten Erlebnisse (Teil 1)

Posted Sarina Vieth on Jun 08, 2018

Zur Feier des Tages möchten wir unsere schönsten und spannendsten Erlebnisse mit euch teilen. Nach zwei Jahren StartUp gibt es eine ganze Menge zu erzählen. Hier lest ihr den ersten Teil: Wie alles begann - von der Idee bis zu den ersten Prototypen.

Wie ist die Idee zu Doli entstanden

Angefangen hat alles nach unserem BWL Studium, als wir uns dazu entschieden eine kleine Auszeit zu nehmen und etwas von der Welt zu sehen. Die Traumstrände in Asien hatten es uns auf Bildern besonders angetan. Also packten wir unseren Rucksack und machten uns auf.

In Asien angekommen, fiel uns aber vor allem eines auf- Plastikmüll wohin das Auge reichte. Die wunderschönen Traumstrände waren überseht mit Plastikteilen wie Strohhalmen, Trinkflaschen und Undefinierbarem.

Klar, an vielen Stellen haben die Menschen einfach andere Probleme, die Infrastruktur ist nicht mit unserer zu vergleichen und die Müllabfuhr kommt hier nicht regelmäßig zum Abholen vorbei. Aber ein großer Anteil des Mülls entsteht auch durch den Tourismus und wenn wir genau nachdenken finden wir auch in Deutschland an Flüssen und Waldrändern eine ganze Menge Müll. Und zumindest bei uns hätten wir definitiv die Möglichkeit das zu verändern. Also fassten wir auf unserer Reise den Entschluss zunächst einmal in unserem Leben mehr und mehr auf Plastikmüll zu verzichten.

Die Suche nach einer Trinkflasche aus Glas

Zuhause angekommen, machten wir uns auf die Suche nach Alternativen zu Plastik. Der Jutebeutel zum Einkaufen war schnell zur Hand. Als nächstes fielen uns die hässlichen Plastikflaschen auf, die wir immer wieder auf dem Tisch stehen hatten. Es sollte eine stylische Alternative sein, aber nicht aus Plastik, sondern BPA frei und aus Glas. Wir suchten und suchten, aber leider fanden wir keine Trinkflasche die uns sowohl optisch als auch qualitativ überzeugte.

Ein Problem zu erkennen ist schon die halbe Lösung

Getreu diesem Motto fingen wir an uns die perfekte Trinkflasche selbst auszudenken. Wir hatten unglaublichen Spaß dabei die ersten laienhaften Zeichnungen anzufertigen.

Doli erste Zeichnung 

Um einen ersten Eindruck zur Haptik und Größe der Trinkflasche zu bekommen, fertigten wir mit einem Freund 3D Drucke an. Wenige Tage später hatten wir dann schon die ersten Vorstellungen wie unsere Trinkflasche aussehen sollte. Wir waren mittlerweile so von unserer Idee überzeugt, dass wir anfingen Glasproduzenten im Internet zu suchen.

Die Suche gestaltete sich relativ schwierig. Da wir nur ein sehr grobes Design hatten und auch wenig finanzielle Mittel zur Umsetzung bereitstellen konnten, wollten viele Produzenten nicht mit uns arbeiten. Dennoch wurden wir irgendwann fündig und hielten circa zwei Monate später stolz unsere ersten Prototypen in der Hand.

Auf los geht’s los

Von diesem Moment an packte uns die Motivation und wir trafen kurz darauf die Entscheidung die ersten 2000 Doli Trinkflaschen produzieren zu lassen. Natürlich war das für uns ein großer Schritt und auch zunächst ein gewisses Risiko, aber wir freuten uns riesig. Nun hieß es- loslegen. Wir hatten genau 45 Tage Zeit unseren Online Shop zu bauen, ein Unternehmen anzumelden, alles für den Verkauf vorzubereiten und vor allem Platz im Keller für die ersten 80 Kartons zu schaffen.

Wie die ersten Dolis bei uns ankamen, wie das erste Kundenfeedback war, was seitdem geschah und wie es weiter geht, lest ihr im nächsten Beitrag.

Älterer Artikel Neuer Artikel


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar